Ingolstädter Gartensymposium

26. Okt 2018 // Ingolstadt Tagung

In der Volkshochschule Ingolstadt fand am Freitag, 26. Oktober 2018, von 14:00 bis 18:00 Uhr ein Gartensymposium statt. Das Ziel der Tagung mit Vorträgen und Diskussion, Expertengesprächen, Informationsständen, Buchvorstellungen u.v.a.m. war es, die Bürgerinnen und Bürger für das Thema Blumen und Pflanzen zu interessieren und zu begeistern. Als Referent war unter anderem Cornelis Hemmer von unserer Initiative (und Vorstand der Stiftung für Mensch und Umwelt) mit dabei. Er referierte über das Thema "Insektenfreundlicher Garten". 120 Personen nahmen an der Veranstaltung teil.

Plakat mit Veranstaltungsprogramm (PDF)

Nach dem erfolgreichen "Baumsymposium" im Jahr 2017 laden die Stadt Ingolstadt und die Ortsgruppen des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) und des Bund Naturschutz (BN) dieses Jahr am Freitag, den 26.10.2018 um 14:00 in den Rudolf–Koller–Saal der Volkshochschule Ingolstadt zum großen "Gartensymposium" ein.

Gerade in der Stadt mit seinen großen versiegelten Flächen haben Gärten eine wichtige ökologische und ästhetische Bedeutung. Ihre Gestaltung sollte daher unsere besondere Beachtung finden. Beim Gartensymposium widmen sich drei hochkarätige Referenten diesem Thema. Gartenbauingenieur Manuel Meier, vom städtischen Gartenamt berichtet vom "Trend Kiesgarten – Traum oder Alptraum", Cornelis Hemmer von der Stiftung für Mensch und Umwelt und Gründer der Initiativen Deutschland summt! und Bayern summt!  zeigt auf, wie wichtig Gärten für unsere heimischen Insekten sind und wie man einen insektenfreundlichen Garten gestalten kann. Die bekannte Referentin und Autorin für Natur im Garten und Naturgartenplanerin Birgit Helbig stellt den Naturgarten für Einsteiger vor. In der anschließenden Podiumsdiskussion geben Ulrich Linder, Leiter des Gartenamts Ingolstadt, Mario Meier-Gutwill, Leiter des städtischen Sachgebiets für Naturschutz, Lena Maly-Wischof, Geschäftsführerin des Bund Naturschutz Ingolstadt, Anton Rottmair, Vorsitzender und Geschäftsführer des Stadtkreisverband für Gartenbau und Landespflege Ingolstadt, sowie die Referenten Birgit Helbig und Cornelis Hemmer unter der Moderation von Rudolf Wittmann, Vorsitzender des LBV Ingolstadt und Gärtnermeister Raum für Fragen, Diskussionen und Anregungen.

Eröffnet wird die Veranstaltung von Dr. Rupert Ebner, Referent für Gesundheit, Klimaschutz und Umwelt. Gegen 18:00 Uhr wird Christoph Markl-Meider vom Bund Naturschutz die Veranstaltung beenden. In der Pause und im Anschluss bieten verschiedene Infotische Gesprächsmöglichkeiten und Infomaterialien.

Termin:
Fr., 26.10.2018, 14:00 bis 18:00 Uhr

Ort:
Volkshochschule Ingolstadt
Hallstraße 5
85049 Ingolstadt

Zurück

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, 14163 Berlin
Tel.: 0800 5018000