Literatur

Rezensionen (chronologisch sortiert)

Cover, Nützlinge im Garten fördern

Meys, Sofie
Nützlinge im Garten fördern
Schmetterlinge, Wildbienen, Singvögel & Co.
Leopold Stocker Verlag, 2021
175 Seiten
ISBN: 978-3-7020-1929-7

Das Sachbuch „Nützlinge im Garten fördern“ von der Autorin Sofie Meys wurde im Jahr 2021 von dem Leopold Stöcker Verlag als Hardcover veröffentlicht. Insgesamt hat das Buch einen Umfang von 175 Seiten.

Es enthält Informationen, Tipps und Anregungen zur Optimierung des eigenen Gartens für Nützlinge. Sofie Meys hat den Schwerpunkt auf Schmetterlinge, Wildbienen und Singvögeln gelegt. Weitere Kapitel handeln von kleineren Insekten wie Käfern, Wanzen, Würmern, Schnecken, aber auch von Beutegreifern, Eulen, Igeln und weiteren Kleinsäugern sowie Amphibien und Reptilien. Zusätzlich findet der Leser oder die Leserin in dem Buch Seiten über die Themen Standortanalyse, Wildblumen, Kompostanlage, Insektennisthilfen, Gestaltung eines Naturgartens, Vogelhäuser, sowie den Schutz der Wildtiere.

Die Flora und Fauna des Gartens werden in diesem Buch leicht verständlich und vielfältig beschrieben. Die Texte werden durch interessante, aufmerksamkeitserregende Abbildungen unterstützt.

Zur Förderung der Fauna bietet das Buch selbsterklärende, aufschlussreiche Anleitungen zum Nachbauen von z. B. einem Sandarium, Futter und Wasserstellen, Nistkästen, Fledermaushäusern, Hummelnestern und Insektenhotels.

Nach dem Lesen des Buches weiß ich nun, wie ich weitere Nützlinge in meinen Garten locken und ihnen einen guten Lebensraum bieten kann. Ich finde das Buch sehr nützlich und empfehle es definitiv weiter.

Lara Wellmann

Cover, Der Kies muss weg!

Wendebourg, Tjards
Der Kies muss weg!
Gegen die Verschotterung unserer Vorgärten
Ulmer Verlag, 2020
96 Seiten
ISBN: 978-3818610456

Sie werden immer populärer, sind manchen Menschen ein Graus und stellen das gute Nachbarschaftsverhältnis auf die Probe: Kies- und Schotterflächen ersetzen zunehmend blühende Gärten, weil sich Gartenbesitzer eine pflegeleichte Gestaltung versprechen. Tjards Wendebourg greift diese Entwicklung in "Der Kies muss weg! Gegen die Verschotterung unserer Vorgärten" auf, indem er diese Praxis hinterfragt, Probleme benennt und Alternativen aufzeigt, denn für ihn steht fest: Wir müssen mehr Leben und Vielfalt in Gärten bringen!

Das erste von drei Kapiteln hat Wendebourg als Grundlagenkapitel gestaltet. Hier beschreibt er, was hinter den "Gärten des Grauens" steckt und welche Gründe Menschen haben, sich dem Trend anzuschließen. Darauf aufbauend nennt er im zweiten Kapitel Argumente, die gegen das Anlegen von Kies- und Schotterflächen sprechen. Zum Abschluss gibt Wendebourg praktische Tipps, wie ein pflegeleichter naturnaher Garten gestaltet werden kann, und er ermutigt seine Leserinnen und Leser "gegen den Strom zu schwimmen". Hierzu liefert er zusammengefasst "zehn starke Kontra-Argumente". Sein Ziel ist, jene zu bekräftigen, die sich dem Trend widersetzen möchten, und alle anderen zum Umdenken zu motivieren.

Meiner Meinung nach spricht das Buch hauptsächlich Naturfreunde an, die sich über den Trend informieren möchten und starke Argumente für naturnahes Gärtnern suchen. Beides finden sie in diesem lesenswerten Buch, das kein Vorwissen erfordert, leicht verständlich ist und durch das klare Layout zusätzlich punktet. Eine besonders gelungene Überraschung ist die Einbindung zahlreicher QR-Codes, die ergänzende Inhalte liefern, und das Buch dabei wunderbar handlich lassen.

Ann-Kathrin Scheuerle

Cover, Permakultur & Naturgarten

Gastl, Markus
Permakultur & Naturgarten
Nachhaltig gärtnern mit dem Drei-Zonen-Modell
Ulmer Verlag, 2018
168 Seiten
ISBN: 978-3818605155

Das Buch des Autoren und Gründers des Hortus-Netzwerkes Markus Gastl kommt in einem quadratischen Format mit Flexcover daher. Es beinhaltet große 120 Farbfotos und Illustrationen.

„‘Hortus-Oase des Lebens‘ ist ein ganzheitliches Konzept, das die beiden wichtigsten aktuellen Gartenrichtungen, den Naturgarten und die Permakultur, in einem Modell verbindet. (…) Die Drei Zonen, genannt Puffer, Hotspot und Ertrag, sind in einem nachhaltigen Kreislauf miteinander verbunden. Das Gartenmodell wirkt zwar neu und revolutionär, ist aber bei genauerer Betrachtung eine Rückbesinnung auf altes verlorenes Wissen, ökologische Grundlagen und die traditionelle Landwirtschaft.“ 

Markus Gastl beginnt sein Buch mit den sehr persönlichen Erlebnissen und Betrachtungen, die ihn zur Erschaffung seines eigenen Hortus geleitet haben. Weiter führt er dann über die theoretischen Grundlagen seines Konzeptes und die Erklärung der besten Gartengeräte (Hände!) zu den praktischen Anleitungen für den eigenen Garten. Die Mulchwurst, das Vulkanbeet oder Kartoffelturmbeet erscheinen vielleicht zunächst eher für fortgeschrittene Gärtner geeignet. Aber die vielen Bilder, Illustrationen und praxisnahen Beschreibungen sind sehr einladend. Den naturverbundenen Leser wird es bei der Lektüre in den Fingern jucken hinauszugehen und mitzumachen. Es muss ja nicht gleich die – wenn auch gut beschriebene – Komposttoilette sein.

Im letzten Teil des Buches besucht der Autor beispielhaft elf sehr unterschiedliche „Vorbildgärten“ des Hortus Netzwerkes und zeigt dem Leser nicht nur die verschiedenen umgesetzten Elemente seines Konzeptes, sondern auch die Menschen, die dahinter stecken und die Stimmung in den Gärten. In der Vielfalt der Gärten, in Harmonie mit Pflanzen und Tieren, genießen sie das Leben und die Ruhe und die Kraft, die Ihnen zurückgegeben wird. Das steckt an.

Julia Sander

Cover, Rasen und Wiesen im naturnahen Garten

Aufderheide, Ulrike
Rasen und Wiesen im naturnahen Garten

Neuanlage· Pflege· Gestaltungsideen
pala-verlag, 2018
180 Seiten
ISBN: 978-3895662744

Neben einer kulturhistorischen Einordnung zum Rasen werden die Unterschiede von Rasen und Wiese sowie die unterschiedlichen Typen dargestellt. Daraus ergibt sich ein größeres Verständnis für die Vorlieben zum gepflegten englischen Rasen unter den Gartenbesitzern. Mit großer Freude an der Gartengestaltung und Liebe zur Natur möchte die Autorin jedoch für mehr Naturnähe begeistern. Frau Aufderheide ist Diplom-Biologin und plant seit 25 Jahren Naturgärten. Als wichtiger gärtnerischer Bestandteil sind Rasen und Wiesen zentrale Gestaltungselemente eines jeden naturnahen Gartens. Um dem Dualismus von Verfechtern des einheitlichen grünen Rasens und der naturnahen Blumenwiese entgegenzukommen, findet man in diesem Buch umfassende Informationen zu allen Varianten, vom Zierrasen über Blumen-, Mager- und Schotterrasen bis hin zu Duftteppichen.

Im Praxisteil lernt der Leser, welche Voraussetzungen für die jeweiligen Rasenformen geschaffen werden müssen und wie groß die Vielfalt an Rasentypen ist. Auch über die Pflege von Rasen und Wiesen und über Alternativen wie Bodendecker, Steinflächen, Wasser und Moos wird ausführlich informiert. Das empfehlenswerte Buch wird komplettiert durch ausführliche Pflanzenlisten mit jeweiligen Besonderheiten, Pflanzenporträts und liebevoll gestalteten schwarz-weiß Illustrationen. Somit eignet sich das Werk von Ulrike Aufderheide für interessierte Theoretiker und tatkräftige Praktiker.

Dominik Jentzsch

Cover, Pflanzen für Honigbienen

Wyndham Lewis, Sarah und Paiva Nunes, Julia
Pflanzen für Honigbienen
Wie Sie Ihren Garten zum Summen bringen
Gerstenberg Verlag, 2018
144 Seiten
ISBN: 978-3836921527

Wild- und Honigbienen sind unentbehrlich für Obst, Gemüse und Blumen. In ihrem Buch "Pflanzen für Honigbienen – Wie Sie Ihren Garten zum Summen bringen" beschreibt Autorin Sarah Wyndham Lewis, wie jeder für die Bestäuberinsekten den idealen Lebensraum schaffen kann. Ob Garten, Hinterhof, Dach oder Balkon - für jeden Ort sind nützliche Vorschläge für alle Jahreszeiten dabei. In neun Kapiteln bringt die Autorin Leserinnen und Lesern die für Bienen geeigneten Pflanzen nahe und liefert umfangreiche Tipps zur Pflanzenwahl und Pflanzstandorten. Außerdem hält sie auch die eine oder andere interessante Hintergrundinformation zu Honigbienen bereit.

Das Buch kommt vollständig ohne Fotografien aus. Stattdessen begleiten die wunderschönen, farbigen Illustrationen von James Lewis Weston Leserinnen und Leser durch die Lektüre. Mit seinen Maßen von 14 x 19 cm besitzt es das handliche Format eines Taschenbuches. Durch das künstlerisch sehr ansprechend gestaltete Cover mit Reliefschrift ist es auch optisch ein wahrer Blickfang.

Jenny Billmann

Cover, Schön wild!

Kleinod, Brigitte und Strickler, Friedhelm
Schön wild!
Attraktive Beete mit heimischen Wildstauden im Garten
pala-verlag, 2017
160 Seiten
ISBN: 978-3895663673

Zurück zu mehr Natur im Garten, dass ist die Botschaft die Brigitte Kleinod und Friedhelm Strickler in die Köpfe der Menschen bringen wollen. Mit der Natur und nicht gegen sie. Das ist es, was in vielen Gärten heute fehlt, was aber dringend wieder mehr umgesetzt werden muss. Dass Natur nicht gleich Wildnis heißt, beweisen die Autoren mit 22 gut durchdachten und individuellen Gestaltungsvorschlägen für jeden Garten. Mit vielen hilfreichen Tipps, informativen Zusatzanmerkungen, tollen Farbabbildungen und Skizzen zeigen Sie, wie jeder Einzelne wieder ein Stück Natur in seinen Garten zurückholen kann. Die Autoren zeigen auch, dass die Verwendung von heimischen Wildstauden auch die heimischen Tierarten fördert.

Aus den vielen verschiedenen Vorschlägen zur Gestaltungen der Beete und zum umweltfreundlichen Gärtnern kann sich jeder Inspiration und Anregungen für den eigenen Garten einholen. So kann jeder seinen eigenen kleinen Teil zu mehr Natur und der Erhaltung der Artenvielfalt beitragen. Die gut strukturierten Skizzen für Beet-Vorschläge lassen sich leicht in die Tat umsetzen. Wer es nach dem Lesen des Buches gar nicht mehr abwarten kann und gleich "drauf losgärtnern" will, der kann sich an die im Anhang aufgelisteten Fachbetriebe für heimische Pflanzen und Gärtnereibedarf wenden und seinen eigenen, schön wilden Garten realisieren.

Rebecca Hellwig

Cover, Urban Gardening in Berlin

Meyer-Renschhausen, Elisabeth
Urban Gardening in Berlin
Touren zu den neuen Gärtnen der Stadt
be.bra Verlag, 2016
192 Seiten
ISBN: 978-3814802046

Elisabeth Meyer-Renschhausen lädt in ihrem lebendig geschriebenen und reich bebilderten Buch im A5-Format ein zu einer Führung durch die Gärten Berlins. Auf ihren elf Touren beschreibt sie liebevoll ihre unterschiedlichsten Beobachtungen und Eindrücke. Jeder kommt auf seine Kosten, egal ob historisch interessiert oder Naturfreund. Auf jeweils 1-2 Seiten werden Genese, Ziele, Akteure und die Besonderheiten der einzelnen Gartenprojekte beschrieben. Am Ende hat man eine gute Vorstellung von 77 Projekten des neuen urbanen (interkulturellen) Gardenings und obendrein ein Gefühl für die Geschichte und Gegenwart Berlins. Infos zu Adresse, Anfahrt, Kontakt und Öffnungszeiten der Gärten und eine Übersichtskarte erleichtern den eigenen Besuch vor Ort.

Die meisten Projekte sind aus ehrenamtlichem Engagement hervorgegangen, somit ist das Buch auch eine Hommage an die vielen Ehrenamtlichen in Berlin, die zu einer lebenswerten Stadt beitragen. Ganz wichtig: Die Autorin selbst hat alle hier aufgeführten Gartenprojekte persönlich in Augenschein genommen. Sie ist Hochschul-Dozentin, seit vielen Jahren stark engagiert im Bereich Urban Gardening und eine gute Kennerin der Berliner "Szene".

Jeannine Dressler

Cover, Pflanzengeschichten (DAV)

Deutscher Alpenverein e. V.
Pflanzengeschichten
Brauchtum, Sagen und Volksmedizin zu 283 Pflanzen der Alpen
2016
86 Seiten
Download (PDF, 3,5 MB)

Diese außergewöhnliche Broschüre beschreibt das, was hinter der Pflanze an interessanten Informationen zum Thema Verbreitung, Schutzstatus, Herkunft der Namen, aber auch Duft und Verwendung als Heilpflanze und Kosmetika, gelegentlich auch Brauchtum, steht. Die vielen kleinen Geschichten und Informationen, die nicht jedem Pflanzenkenner geläufig sind, sind die Dinge, die das Leben aber interessant machen, zum Beispiel dass das Kriechende Gipskraut früher als Feinwaschmittel, speziell für Wolle, verwendet wurde oder dass der Kleine Wiesenknopf noch heute gelegentlich als nussartiger Salat und als Gewürz für Suppen oder Eintöpfe genutzt wird.

Die Veröffentlichung stellt mit den darin gesammelten Beschreibungen zu verschiedenen Pflanzenarten daher eine sehr gute Ergänzung zu den üblichen Bestimmungsbüchern dar. Die Broschüre umfasst nur Pflanzenarten, die im Alpenraum und im Alpenvorland vorkommen.

Cornelis Hemmer

Cover, Was blüht denn da?

Spohn, Margot; Golte-Bechtle, Marianne und Spohn, Roland
Was blüht denn da?

Kosmos Verlag, 2015
496 Seiten
ISBN: 978-3440139653

Pflanzenbestimmung mit dem Standardwerk – seit 80 Jahren (Presseinformation zum Jubiläum, PDF). Bestimmen Sie ganz einfach über 870 Pflanzen – mit der bewährten Einteilung nach Blütenfarbe und den mehr als 2.000 naturgetreuen Farbzeichnungen. Hinweispfeile markieren wichtige Bestimmungsmerkmale. Aktualisierte Verwechslungsarten und alle Informationen zur Unterscheidung helfen bei der präzisen Bestimmung. Mit mehr als 900 zusätzlichen Detailzeichnungen von Blüten, Blättern, Früchten und Wurzeln. Extra: die häufigsten Bäume, Sträucher und Gräser. Hier ein chrismon-Artikel (PDF) mit Illustrationen aus dem Buch.

Cover, Meine zweite Natur

Pollan, Michael
Meine zweite Natur
Vom Glück, ein Gärtner zu sein
oekom Verlag, 2014
368 Seiten
ISBN: 978-3865814579

Von lästigen Nagern und dem (Un-)Sinn des Rasenmähens

Wenn wir über das Paradies phantasieren, gleicht es meist einem Garten. Gärten verkörpern Fülle und Fruchtbarkeit, sind Orte der Entspannung und des Wohlbehagens. Eine wunderbare Vorstellung! Leider sieht es mit der Gartenarbeit oft anders aus: Lästige Nager durchpflügen das sorgsam geschaffene Idyll, der Giersch findet seinen Weg ins Blumenbeet oder der Frost schaut schon im September vorbei.

Bestsellerautor Michael Pollan erzählt in "Meine zweite Natur. Vom Glück, ein Gärtner zu sein" mit Humor und Tiefgang aus seinem Leben als Gärtner. Von den vielen kleinen Erfolgen und Misserfolgen, der politischen Dimension alter Rosensorten, dem Sinn und Unsinn des Rasenmähens, Sex im Garten und vielem mehr. Ein buntes Kaleidoskop aller möglichen und unmöglichen Themen rund um das Verhältnis von Natur und Kultur, das nicht nur Gärtner(innen) zum Schmunzeln bringen wird.

Cover, Naturabenteuer für Kinder

Harazim, Harald und Hudak, Renate
Naturabenteuer für Kinder
Spiel- und Bastelideen für Flussbaumeister und Waldprinzessinnen
Gräfe und Unzer Verlag, 2014
192 Seiten
ISBN: 978-3833836800

Dieses Buch bietet für Kinder wunderbare Möglichkeiten die Natur zu entdecken. Durch zahlreiche Spiel- und Bastelideen können Kinder verschiedene Lebensräume selbständig erkunden. Wald, Wasser, Wiese, Garten. Bei Nacht oder bei Matschwetter. Sehen, hören, schmecken, anfassen und beobachten. Dabei werden auch Inhalte der Biologie und der Physik durch leicht umsetzbare Experimente verständlich. Informationen rund um die Natur sind kindgerecht aufgearbeitet. Die Spiel- und Bastelanleitungen sind sowohl für ein bis zwei Kinder als auch für Gruppen geeignet. Der Fokus liegt bei Vorschul- und Grundschulkindern.

Das Buch ist ein gelungener Ratgeber für alle, die mit Kindern die Natur entdecken wollen. Es inspiriert, Neues auszuprobieren und Altes neu kennenzulernen - z.B. Pfeil und Bogen oder eine Sonnenuhr bauen. Jede Idee ist genau und einfach beschrieben. Schon beim ersten Durchblättern bekommt man Lust in die Natur zu gehen. Die Anleitungen sind für Kinder leicht verständlich und einfach umzusetzen. Basiswissen wird auf bunte, phantasievolle Art vermittelt. Die Gliederung ist übersichtlich, so dass man auch unterwegs schnell einen Blick hineinwerfen kann. Und genau dazu ist es auch gedacht. Ein Buch zum Mitnehmen ins Grüne.

Jeanette Fadel

Cover, Mein Garten - ein Bienenparadies

Kremer, Bruno P.
Mein Garten – Ein Bienenparadies
Die 200 besten Bienenpflanzen
Haupt Verlag, 2014
272 Seiten
ISBN: 978-3258078441

Das handliche Buch hat ein sehr ansprechendes Äußeres, tolle Fotos (mehr als 500 Stück) und gut verständliche Abbildungen auf insgesamt 271 Seiten. Mein Garten - ein Bienenparadies ist ein echtes Lesevergnügen, da es informativ und durch seine Aufteilung lesefreundlich gestaltet ist. Das Vorwort und die Einführung (28 Seiten) sind ein sehr guter kompakter Einstieg in das Warum bienenfreundlicher Gärten. Sehr hilfreich sind die Steckbriefe der 200 ausgesuchten Pflanzen. Sie glänzen durch kurze Erläuterungen mit Angaben zu den Blüten und zum Vorkommen der Pflanze sowie kurzen Gartentipps. Lediglich die Ausführungen "Insektenbonus" hätten noch weiterer Differenzierungen zu den an der jeweiligen Pflanze anzutreffenden Bienenarten bedurft. Hier sind Angaben zu Honigbiene und Hummeln zu kurz gesprungen. Leider werden nur sehr wenige Hinweise zur Gestaltung und Umsetzung des Gartens zum Bienenparadies gebracht. Auch fehlen Hinweise zu aktuellen Websites, die sich mit Bienen oder Bestäuberinsekten und Bienengärten auseinandersetzen oder gelungende Beispiele aufführen, um so dem Thema nachzugehen. Dagegen ist der vierseitige Blühkalender mit Hinweisen auf Blütenfarbe und Blühmonate, geordnet nach dem Blühverlauf über das Kalenderjahr, eine sehr hilfreiche und tolle Übersicht. In Summe ist das Buch klasse und ein Muss für jeden Bienen- und Gartenfreund.

Cornelis Hemmer

Cover, Drei-Zonen-Garten

Gastl, Markus
Drei-Zonen-Garten
Vielfalt, Schönheit, Nutzen
Verlag Dr. Friedrich Pfeil, 2013
160 Seiten
ISBN: 978-3899371543

Unermüdlich versucht Markus Gastl den Besuchern in seinem 7000 Quadratmeter großen Schaugarten »Hortus Insectorum«, dem Garten der Insekten, die Augen für die Wunder unserer einheimischen Natur zu öffnen. Wenn Sie althergebrachte Theorien, die nicht funktionieren, über Bord werfen und den Mut haben, neue Wege zu beschreiten, ist es sehr einfach, sich mit Vielfalt, Schönheit und Nutzen zu umgeben. Sie müssen sich nicht mit einem durchschnittlichen Garten, der hinter fast jedem Zaun zu finden ist, zufriedengeben. Sie können sich Ihr eigenes Paradies erschaffen.

Der Autor lebt dies konsequent und radikal vor, wurde als Spinner verschrien und hat doch etliche Preise gewonnen. Das von ihm entwickelte Drei-Zonen-Konzept ist für jede Gartengröße geeignet und spiegelt die Vernetzung und Funktionalität des großen Vorbilds Natur wider. Überraschend einfach sind die notwendigen Arbeitsschritte bei der Anlage und überraschend schnell stellen sich die Erfolge ein, ob es sich nun um den Gemüsegarten, die Blumenwiese, den Steingarten oder die einfriedende Hecke handelt. Angenehm wenig Zeit braucht ein solcher Garten außerdem für die notwendigen Pflegemaßnahmen.

Markus Gastl hat Geografie studiert. Die Neugierde auf die weite Welt hat ihn aber immer wieder fortgetrieben. Seine persönliche Meisterleistung war eine zweieinhalbjährige Fahrradreise von Feuerland nach Alaska. Nach 41843 Kilometern hat er in der Eskimokirche von Inuvik aus Dankbarkeit für die erlebten Eindrücke das Versprechen gegeben, etwas für die bedrohte einheimische Natur tun zu. Seit 2007 löst er dieses Versprechen im »Hortus Insectorum«, seinem eigenen Garten, ein und fühlt sich heute umgeben von Vielfalt und Leben wie nie zuvor.

Hinweis: Im April 2015 erschien die zweite Ausgabe dieses Buches.

Cover, Weder Mangel noch Übermaß

Linz, Manfred
Weder Mangel noch Übermaß
Warum Suffizienz unentbehrlich ist
oekom Verlag, 2012
146 Seiten
ISBN: 978-3865813992

Der Autor forscht seit vielen Jahren zum Thema Nachhaltiger Konsum. Unter dem Begriff Suffizienz (lateinisch: ausreichen) wirft Manfred Linz einen Blick auf die maßvolle Ressourcennutzung und menschlicher Bedürfnisse. Mit dem Buch befördert er die gesellschaftliche Debatte um die Frage: Wie wollen wir in der Zukunft mit den begrenzten Ressourcen als Gemeinschaft leben? Wie gehen Gesellschaften mit dieser Herausforderung um, das Motto zu leben „Weniger ist mehr“, und wie können insbesondere Entscheidungsträger aus Unternehmen diesem Wertewandel den Weg bereiten? Lesenswert und zur Reflexion und Implementierung empfohlen!

Cover, My Green City

Klanten, R., Ehmann, S. und Bolhöfer, K.
My Green City
Back to Nature with Attitude and Style
Die Gestalten Verlag, 2011
240 Seiten
ISBN: 978-3899553345

Ein stilvolles Kompendium über Gestalter, Aktivisten und Architekten, die naturnahe Ideen in die Stadt tragen.Die letzten Jahrzehnte waren vor allem durch das Urbane, das Digitale, das Glatte, den Konsum und die Geschwindigkeit geprägt. Heute gibt es eine immer größer werdende Gegenbewegung. Sie setzt sich für einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt ein und holt die Natur zurück in unsere Städte.

My Green City feiert das Lebensgefühl und die Kreativität dieser Bewegung, getragen von Gestaltern, Künstlern, Architekten, Aktivisten und passionierten Laien.Das Buch versammelt inspirierende Projekte aus aller Welt - von Urban- Farming-Initiativen und Architekturvisionen, die städtische Landschaften prägen, bis zu Möbeln und anderen Gebrauchsgegenständen, die unsere Straßen und Wohnungen grüner machen. Guerilla-Gärtner schmücken urbane Schandflecken mit Blumen. Glamping Resorts bieten durchaus schicke, umweltfreundliche Ferien in wunderschönen Landschaften. Gestalter kreieren Projekte, Produkte oder Kunstwerke, die Pflanzen funktional und ästhetisch reizvoll einsetzen - oder einfach Denkanstöße liefern wollen.

My Green City ist eine unterhaltsame und gesellschaftlich relevante Dokumentation für alle, die sich aus professionellem Interesse oder aus privater Leidenschaft für einen verantwortungsvolleren, umweltfreundlicheren Lebensstil einsetzen. Zahlreiche Beispiele und aufschlussreiche Projektbeschreibungen machen deutlich, wie die urbane Zukunft grün, innovativ und konstruktiv statt hoffnungslos und mit schlechtem Gewissen angegangen werden kann.

Cover, Lebensraum Totholz

David, Werner
Lebensraum Totholz
Gestaltung und Naturschutz im Garten
pala-verlag, 2010
180 Seiten
ISBN: 978-3895662706

Totholz ist die Grundlage für neues Leben und einer der wertvollsten Lebensräume überhaupt. Denn das tote Holz zersetzt sich in Wald und Natur zu wertvollem Humus für junges Grün. Die Artenvielfalt der beteiligten Pflanzen, Tiere und Pilze ist überwältigend.
Sie machen das Holz zum lebendigen Biotop und spannenden Blickfang – auch im Garten. Grünes Koboldmoos und Waldorchidee leben ebenso vom Totholz wie Farn und Pilz. Wildbienen, Fledermäuse und Eichhörnchen finden Unterschlupf und Nistraum im Holz, auch für Hirschkäfer und Waldkauz bietet sich hier ein Lebensraum.

Dieses Buch erklärt die Bedeutung von Totholz im Ökosystem Garten. Zahlreiche praktische Maßnahmen zeigen Schritt für Schritt, wie sich der Garten mit Totholz lebendig gestalten lässt: vom Reisighaufen über den Baumstumpf bis zur kreativen Gestaltung mit Wurzeln und Baumschnitt. In Porträts und Pflanzenlisten widmet sich der Autor ausführlich den Totholzbewohnern im Garten. Auch bei morschen Ästen oder Baumhöhlen und wenn ein Baum gefällt werden soll, entkräftet dieses Buch weit verbreitete Klischees und bietet Lösungen an.

Totholz ist einer der wertvollsten, artenreichsten und mittlerweile auch der seltensten Lebensräume. Falsch verstandenes Ordnungsdenken hat unsere Gärten aber vielfach leer gefegt, und das Wissen um diesen unersetzlichen Rohstoff ist häufig nicht mehr vorhanden. Glücklicherweise wird die entscheidende Rolle von Totholz im Ökosystem zunehmend erkannt. In unseren Gärten steckt ein enormes ökologisches Potenzial. Nutzen wir es!

Cover, Gemeinwohl-Ökonomie

Felber, Christian
Gemeinwohl-Ökonomie
Das Wirtschaftsmodell der Zukunft
Deuticke, 2010
144 Seiten
ISBN: 978-3552061378

Nie wieder soll jemand sagen können, dass es in Wirtschaft und Politik keine Alternative zum Kapitalismus und zu den realsozialistischen Irrwegen gebe. Die "Gemeinwohl-Ökonomie" ist eine profunde Antwort auf die vielgesichtige Krise der Gegenwart: Finanzblasen, Arbeitslosigkeit, Armut, Klimawandel, Migration, Globalisierung, Demokratieabbau, Werte- und Sinnverlust. Felbers "Gemeinwohl-Ökonomie" beruht - wie eine Marktwirtschaft - auf privaten Unternehmen und individueller Initiative, jedoch streben die Betriebe nicht in Konkurrenz zueinander nach Finanzgewinn, sondern sie kooperieren mit dem Ziel des größtmöglichen Gemeinwohls - ein fundamentaler Neuansatz.

Cover, Guerilla Gardening

Reynolds, Richard
aus dem Englischen übersetzt von Annas, Max
Guerilla Gardening
Ein botanisches Manifest
orange-press, 2010
ISBN: 978-3936086447

Kohl auf dem Grünstreifen, Wildblumen auf Verkehrsinseln, Moosbilder an Betonmauern: Eine besondere Form des Gartenbaus ist unter dem Namen »Guerilla Gardening« zu einer weltweiten Bewegung angewachsen und gewinnt immer mehr Anhänger, mit ganz unterschiedlicher Motivation und immer einfallsreicheren Methoden. Gärtnern ist cool geworden!

Gemeinsam ist den verschiedenen Varianten, dass die Gärtner heimlich unterwegs sind. Sie kultivieren den öffentlichen Raum, indem sie ungefragt Brachflächen und Verkehrsinseln bepflanzen oder mit Blumen gegen die Verwahrlosung der eigenen Nachbarschaft vorgehen. So werden sie mit Spaten und Hacke zu Pionieren einer neuen Form der Stadtgestaltung.

Ein Buch für alle, denen etwas an der Welt außerhalb der eigenen vier Wände liegt und die daran glauben, dass wir sie selber gestalten können.

Cover, Die Kosmos Enzyklopädie der Blütenpflanzen

Blamey, Marjorie und Grey-Wilson, Christopher
Die Kosmos Enzyklopädie der Blütenpflanzen

Kosmos Verlag, 2008
544 Seiten
ISBN: 3440110206
Hinweis: nur noch antiquarisch erhältlich

Diese Enzyklopädie ist mit über 2400 Arten und über 7000 Zeichnungen ein detailreiches Blütenpflanzen-Nachschlagewerk. Durch die Einteilung nach Verwandtschaft stehen ähnliche Arten immer nebeneinander und können somit leichter verglichen werden. Außerdem hilft ein ausführlicher Bestimmungschlüssel bei der Auffindung der richtigen Art. Ein Pflanzenlexikon für alle botanisch Interessierten und Fachleute.

Cover, Lebensraum Trockenmauer

Meys, Sofie
Lebensraum Trockenmauer
Bauanleitung - Gestaltung - Naturschutz
pala-verlag, 2008
160 Seiten
ISBN: 978-3895662492

Kleine und große Gärten können mit Trockenmauern attraktiv für Mensch und Tier gestaltet werden. Die Trockenmauer als wichtiger Beitrag zum Natur- und Artenschutz.Ein schlicht gestaltetes, aber sehr informatives Büchlein zum Bau von Trockenmauern, die in naturnahen Gärten ein wichtiges Element für die heimische Flora und Fauna darstellen.

Cover, Masterarbeit Julia Jahnke

Jahnke, Julia
Eine Bestandsaufnahme zum globalen Phänomen Guerrilla Gardening anhand von Beispielen in New York, London und Berlin

Masterarbeit im Studiengang Nachhaltige Landnutzung, Humboldt-Universität zu Berlin, 2007
121 Seiten
Download (PDF, 3,1 MB)

Cover, Hortus & Lebensinsel

Gastl, Markus und Seifert, Daniel
Hortus & Lebensinsel - Schritt für Schritt

Hortus Netzwerk, ohne Datum
28 Seiten

Die Autoren Markus Gastl und David Seifert beschreiben auf 28 Seiten, worauf es ankommt, wenn man einen Drei-Zonen-Garten, einen sogenannten "Hortus", anlegen möchte. Die Broschüre bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung als Einstieg ins Thema. Sie macht Lust, Schaufel, Hacke oder Spaten in die Hand zu nehmen und einfach loszulegen. Inhaltlich stellt diese Broschüre einen Querschnitt aus den Büchern von Markus Gastl "Drei-Zonen-Garten" und "Permakultur & Naturgarten" dar. Weitere Infos und Bestellmöglichkeit hier.

Cover, Handbuch invasiver Neophyten

Naturgarten e. V.
Handbuch invasiver Neophyten

Bisher gab es keine genauen Aussagen oder Auflistungen zum Thema invasive Neophyten. Die verschiedenen Listen von EU und Bundesamt für Naturschutz erschienen unübersichtlich. Daher hat der Arbeitskreis Naturgartenprämierung des NaturGarten e.V. beschlossen, dieses Thema aufzuarbeiten und sogar zu erweitern. Ziel ist es, zu diesem Thema umfassende Informationen sowie Handlungsempfehlungen anzubieten. Als Ergebnis ist dieses Handbuch des NaturGarten e.V. entstanden.

Im Jahr 2020 ist eine neue Version erschienen.
Download (PDF)

Cover, Urban Gardening mit Kindern

Repenning, Lotta
Urban Gardening mit Kindern
Kreative DIY-Ideen, Für Stadtfamilien
comparado GmbH, ohne Datum
55 Seiten

Urban Gardening ist ein hervorragendes Hobby - auch für Kinder! Für sie braucht es besonders motivierende Pflanzideen, die Freude machen und schnell Erfolg garantieren. Die Hamburger Stadtgärtnerin Lotta Repenning stellt in ihrem E-Book "Urban Gardening mit Kindern" zahlreiche kreative Pflanzaktionen für natursuchende Stadtfamilien vor, die teilweise nur eine Handvoll Materialien und mal mehr oder weniger Platz erfordern.

Die ersten beiden der insgesamt acht Kapitel liefern einige Grundlagen zum Gärtnern mit Kindern. Hier geht es um Fragen wie "Doch wie kannst du dein Kind für das Thema Natur und Garten begeistern?" und um "10 gute Gründe fürs Gärtnern mit Kindern". Daneben erklärt die Autorin, was es vor den Aktivitäten zu bedenken gilt und welche Pflanzen sich für den Einstieg gut eignen. Anschließend erfahren die Leserinnen und Leser, welche Pflanzprojekte im Garten, auf dem Balkon, auf der Terrasse und auf der Fensterbank gelingen, wobei auch der Umgang mit Insekten und Gartengeräten Thema sind. Vorschläge für das Gärtnern nach Jahreszeit, "Samenbomben" als Geburtstagsaktion und ein Fazit bilden die letzten Buchkapitel.

Das Buch zeichnet sich durch seine Kürze (55 Seiten), den starken Praxisbezug dank zahlreicher Anleitungen und seine besonders "warme" Bildsprache aus. So erscheinen die Fotos in hellen, sanften Farbtönen, die sich auch in den Überschriften, Illustrationen, Tipp-Boxen und Seitenzahlen wiederfinden. Familien werden sich angesprochen fühlen, da die Autorin kinderleichte Anleitungen gibt und – nun folgt die große Stärke dieses Buches - Pflanzaktionen für jedes auch noch so kleine Platzangebot bereithält. Das ist überaus motivierend. Aufgrund des Seitenumfangs kann der Wunsch nach tiefergehenden Informationen leider nicht erfüllt werden, wovon insbesondere der Grundlagenteil profitieren würde. Doch wer auf viel Theorie verzichten kann und Tipps für schöne, kindgerechte Pflanzaktionen sucht, wird hier schnell fündig – und das sogar kostenlos!

Ann-Kathrin Scheuerle

Weiterführende Literatur (alphabetisch sortiert)

*Aktuell aus dem Jahr 2021*

Cover Buch Naturgarten bauen

Niehus, Karl Heinz
NATURGARTEN BAUEN ... und mit dem Leben Feste feiern!
Der Vier-Zonen-Naturgarten, 
Garten-Ökozone 3
Naturgartenbuch Verlag, 2021
416 Seiten
ISBN: 978-3000679070

Buch Natur für jeden Garten

Witt, Reinhard
Natur für jeden Garten
Das Einsteiger-Buch
Verlag Naturgarten, 2021
480 Seiten
ISBN: 978-3000413612

Aus früheren Jahren

Cover, Artenvielfalt, Biodiversität der Kulturpflanzen in Kleingärten

Bundesverband der Deutschen Gartenfreunde e. V.
Artenvielfalt - Biodiversität der Kulturpflanzen in Kleingärten
2008
64 Seiten
Download (PDF, 5 MB)

Cover von Der Wildbienen-Schaugarten

Fritzsche, Mandy
Der Wildbienen-Schaugarten
Schöne Pflanzen als Bienenmagnete im Naturgarten
Eigenverlag, 2019
80 Seiten
ISBN: 978-3981880311

Research Article, Naive bees ..., erschienen in California Agriculture, 2009

Gordon, W. Frankie et al.
Native bees are a rich natural resource in urban California gardens
California Agriculture, 2009
8 Seiten
Download
(PDF, 1,5 MB)

Cover von Mein Garten summt!

Kern, Simone
Mein Garten summt!

Ein Platz für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge
Kosmos Verlag, 2017
128 Seiten
ISBN: 978-3440152706

Cover Wildpflanzen zum Genießen

Lüder, Rita und Frank
Wildpflanzen zum Genießen...

...für Gesundheit, Küche, Kosmetik und Kreativität
Kreativpinsel-Verlag, 2011
288 Seiten
ISBN: 978-3981461206
Weitere Infos zum Buch und unter www.kreativpinsel.de

Cover, Bienenweidekatalog

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Bienenweidekatalog - Verbesserung der Bienenweide und der Artenvielfalt
2019
130 Seiten
Die Broschüre des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg richtet sich an Imker, Landwirte, Hobbygärtner, Verantwortliche für öffentliche Grünflächen, Forstwirte, Jäger und Waldbesitzer, Streuobstwiesenbewirtschafter, Naturschutzinteressierte und Betreuer von Unternehmensgeländen.
Download (PDF; 2,8 MB)
Hier bestellen

Cover Urban Gardening

Müller, Christa
Urban Gardening
Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt
oekom Verlag, 2011
352 Seiten
ISBN: 978-3865812445

Cover, Bienen brauchen Blütenvielfalt - mach mit!

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung
Bienen brauchen Blütenvielfalt - mach mit!
Leitfaden Kompensations- & Grünflächen zum Wohle der Honig- & Wildbienen
2012
43 Seiten
Download (PDF, 7 MB)

Cover, Biodiversität und Insektenschutz in der Landwirtschaft

Regierungspräsidium Stuttgart
Biodiversität und Insektenschutz in der Landwirtschaft
2020
18 Seiten
Die vom Regierungspräsidium Stuttgart, Baden-Württemberg, herausgegebene Broschüre dient Landwirten und Landwirtinnen als Leitfaden. Sie ist eine klasse Hilfe, sich für den Erhalt von Bienen, Schmetterlingen, Käfern und Co. einzusetzen. Anhand gelungener Beispiele erhalten wir Tipps zum praktischen Vorgehen für vier Bereiche: Ackerland, Grünland sowie artenreiche Säume und Pufferstreifen. Außerdem weist die Broschüre auf Fördermöglichkeiten hin.
Download

Cover Blackbox Gardening

Reif, Jonas; Kreß, Christian
Blackbox-Gardening
Mit versamenden Pflanzen Gärten gestalten.
Eugen Verlag, 2014
188 Seiten
ISBN: 978-3800175383

Buch Nachhaltige Pflanzungen und Ansaaten

Witt, Reinhard
Nachhaltige Pflanzungen und Ansaaten
Jahrzehnte erfolgreich gärtnern
Verlag Naturgarten, 2020
560 Seiten
ISBN: 978-3000235863

Cover Das Wildpflanzen Topfbuch

Witt, Reinhard
Das Wildpflanzen Topfbuch
Ausdauernde Arten für Balkon, Terrasse und Garten
Verlag Naturgarten, 2017
392 Seiten
ISBN 978-3000210488

Kontakt

Stiftung für Mensch und Umwelt
Dr. Corinna Hölzer & Cornelis Hemmer
Hermannstraße 29, 14163 Berlin
Tel.: 0800 5018000

Mehr zu Bürozeiten und Mitarbeitenden

Bankinstitut: GLS Bank
IBAN: DE71 4306 0967 1105 5066 00
BIC: GENODEM1GLS

USt-IdNr.: DE313861745
Steuernummer: 27 / 642 / 07154